Westliches Hochland

Cacao Travel Panama > Westliches Hochland

Destinationen

Cacao Travel Panama > Westliches Hochland

WESTLICHES HOCHLAND

Von der Pazifischen Seite des Isthmus ansteigend, ist dieses Hochland die Heimat des geheimnisvollen Quetzals, dem heiligen Vogel der Mayas und Azteken. Nahe dieser Wälder wird  auβerdem der weltbeste Kaffee angebaut.

Eine schöne Fahrt

 

Östlich von Boquete, auf der Straße, welche die Panamericana mit der karibischen Seite verbindet, hat man wohl die schönste Fahrt, die man in Panama machen kann. Während man vom Pazifik aus die Berge stetig ansteigt, ist man umbegen von riesigen Farnen, Orchideen und Bromelien. Bei klarem Wetter hat man von oben einen atemberaubenden Blick.

Dann fährt man auf den anderen Seite abwärts, links und rechts an kleinen indigenen Dörfern der Guayami vorbei mitten durch erstaunliche, üppige Vegetation, bis man die türkisfarbenen Gewässer der Karibik und den kleinen Ort Almirante erreicht. Dieses Städtchen ist das Zentrum der panamaischen Bananenproduktion, und von dort gehen die Schnellboote ab, die das Festland mit der Inselgruppe von Bocas del Toro verbinden. Etwas weiter westlich erreicht die Straße Sixaola, das an Costa Rica grenzt.

Ausflüge und Aktivitäten:

 

  • Besichtigung einer Kaffeeplantage
  • Wanderungen durch den Nebelwald
  • Vogelbeobachtung
  • Wildwasser-Rafting
  • Canopy Zipline Tour

Boquete, Volcan und Cerro Punta

Boquete

 

Die Bergregion um Boquete ist Panama’s Hauptanbaugebiet für Kaffee. Panamas Kaffee, ein Arabica Kaffee höchster Qualität, hat bereits mehrere internationale Auszeichnungen erhalten, und erst kürzlich hat eine seiner Geishasorten den Rekord bei der wichtigsten internationalen Auktion gebrochen. Aufgrund des kühlen Klimas sowie des fruchtbaren, vulkanischen Bodens gedeihen hier auβerdem alle Arten von Gemüse und Obst (sogar Erdbeeren).

Das Zentrum des Gebirgskamms bildet die Talamanca Berregion, welche nahezu komplett mit Berg- und Nebelwald bedeckt ist und durch den „La Amistad“ Internationalpark geschützt wird

(so genannt, weil sein in Costa Rica liegender Teil dort auch geschützt ist).

Die zahlreichen Flüsse, die die Bergregion durchziehen, machen dieses Gebiet zu einem erstklassigen Reiseziel für Wildwasser-Rafting. Auβerdem befindet sich hier, zwischen Cerro Punta und Boquete, der imposante Vulkan Baru (3.475 m), die höchste Erhebung des Landes.

Boquete ist eine gut entwickelte touristische Destination mit vielen kleinen Hotels. Bei einer Höhenlage von 1.000 m.ü.M., seinem kühlen Wetter und den kleinen spitzgiebeligen Häusern mag Boquete wie eine kleine Schweiz anmuten… während die Guayamies mit ihren farbenfrohen indigenen Trachten durch das Bild laufen! Einer der Höhepunkte in Boquete ist es, eine Kaffeeplantage und -verarbeitende Anlage zu besuchen. Einmal im Jahr findet das berühmte Blumenfestival hier statt. Nebelwaldwanderungen sind ein Muss, wie auf dem bekannten Quetzal Trail, der Boquete mit dem kleinen Ort Cerro Punta auf der anderen Seite des Vulkans verbindet. Dies ist eine etwa 5-Stündige Wanderung durch die Berge und den Nebelwald.

Tours and activities:

 

  • Visit coffee plantations
  • Jungle hikes
  • Birdwatching
  • White water rafting
  • Canopy zip lining
  • Hanging bridges rainforest tour

Volcan & Cerro Punta

 

Cerro Punta ist ein recht kleines Dorf, mitten in Blumen- und Gemüsefarmen. Es ist sehr bekannt für seine Orchideen. Mit einer Höhenlage von 2.000 Metern und der unmittelbaren Nähe zum Nebelwald, zählt Cerro Punta zu einem der besten Plätze Zentralamerikas, um den prächtigen Quetzal in seiner natürlichen Umgebung zu beobachten, einer der schönsten Vögel der Welt.

Ausflüge und Aktivitäten:

 

  • Wanderungen durch den Nebelwald
  • Voegelbeobachtung
  • Besichtigung einer Orchideenfarm